Article du

MotoGP Brno - Sensationssieg für Márquez zum #CzechGP

Texte de Redaktion
Imprimer cet article

Fans und Zuschauern wurde am Sonntagnachmittag auf dem mit dem zehnten Saisonrennen der MotoGP™ World Championship ein einzigartiges Spektakel geboten. Bei nahezu trockenen Streckenbedingungen startete das Feld der Königsklasse in das 22- Runden- Rennen auf dem Automotodrom Brno.

Nahezu unaufhaltsam war es der amtierende Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda Team), der sein Bike als schnellster über die 5,4 Kilometer lange Strecke bewegte. Gleich zu Beginn des Rennens ergriff er die Chance sein Bike auf Grund der wechselnden Wetterbedingungen zu tauschen und legte danach Runde für Runde Spitzenzeiten hin. So fuhr er ein nahezu unangefochtenes Rennen und beendete damit den #CzechGP mit einem beeindruckenden Sieg.

Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) versuchte mit seinem Teamkollegen mitzuhalten und fuhr ebenso unangefochten ins Ziel. Er belegte den zweiten Platz. Im Kampf um Platz drei gab es im Verlauf des Rennens verschiedene Anwärter. Am Ende positionierte sich Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) auf dem heißumkämpften Platz, indem er sich von außerhalb der Top Ten Runde für Runde vorarbeitete.

Der Vorjahressieger Cal Crutchlow (LCR Honda) besetzte über mehrere Runden den vierten Platz, musste diesen jedoch kurz vor Schluss an seinen Rivalen Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) abtreten. Der LCR Honda Pilot überquerte schließlich als Fünfter die Ziellinie. Andrea Dovizioso (Ducati Team) erzielte den sechsten Rang. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo (Ducati Team) startete vom sechsten Startplatz aus ins Rennen und führte zunächst das Feld an. Ins Ziel kam der Spanier jedoch nur als Fünfzehnter.

Auch Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) kämpfte in den ersten Runden um eine der vordersten Positionen mit, beendete den #CzechGP allerdings als Siebter. Der Aprilia Racing Team Gresini Pilot Aleix Espargaro lieferte eine beeindruckende Performance ab und fuhr in den ersten Runden unter den schnellsten Drei mit. Diese sagenhafte Pace konnte der Spanier jedoch nicht bis zum Schluss halten, er fiel zurück und beendete die 22 Runden auf einem dennoch starken achten Platz. Sein Bruder Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) platzierte sich hinter ihm auf dem neunten Rang.

Der Deutsche Jonas Folger (Monster Yamaha Tech3) sorgte ebenso für einen spannenden Krimi. Nachdem er zu Beginn des Rennens zu Márquez´ stärksten Herausforderern zählte, fiel er nach dem Wechsel des Bikes bis auf den letzten Platz im Feld zurück. Dennoch kämpfte sich der Bayer wieder nach vorn auf den zehnten Platz und setzte sich damit sogar noch vor seinen Teamkollegen Johann Zarco (Monster Yamaha Tech3), der auf Rang zwölf fuhr. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) fuhr auf einen bemerkenswerten elften Rang und zeigte damit, dass er nach seiner Verletzung wieder hochmotiviert ist.

Platz 13 sicherte sich der Lokalmatador Karel Abraham (Pull&Bear Aspar Team). Hinter ihm reihte sich Jack Miller (EG 0,0 Marc VDS) ein. Scott Redding (Octo Pramac Racing), Tito Rabat (EG 0,0 Marc VDS), Sam Lowes (Aprilia Racing Team Gresini), Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) und Hector Barbera (Reale Avintia Racing) belegten die Plätze 16 bis 20.

Bradley Smith (Red Bull KTM Factory Racing), Loris BAz (Reale Avintia Racing) und Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team) konnten das Rennen auf Grund eines Sturzes nicht beenden.

Am kommenden Wochenende findet mit dem NeroGiardini Motorrad Grand Prix von Österreich schond er nächste Saisonlauf der MotoGP™ World Championship statt.

Source :  MotoGP.com

Suivez AcidMoto.ch !

Plus d'articles Sport

Moto2 et Moto3 2019 – Les qualifs comme en MotoGP
La Commission des Grand-Prix a décidé d’étendre le format des qualifications des MotoGP aux deux autres catégories, les Moto2 et Moto3.
Fédération Moto Suisse - Découvrez les règlements 2019 pour le championnat de courses sur route
Le championnat Suisse de courses sur route va subir des modifications pour 2019.
Moto2 à Valencia - Miguel Oliveira triomphe pour sa dernière course en Moto2
Miguel Oliveira profite d’une chute d’Álex Márquez en tête de l’épreuve, pour décrocher son deuxième succès consécutif à Valence.

Recherche

Hot news !

OFFICIEL - Robin Mulhauser en Supersport chez CIA Landlord Insurance Honda
Le sympathique Fribourgeois de la Swiss Mafia du Moto2 a trouvé un guidon pour 2017. Robin Mulhauser courra en effet le Championnat du Monde Supersport dans le team PTR Honda la saison prochaine.
Moto2 – Après l'annonce de la signature avec Leopard pour 2017, Aegerter expulsé du team de Fred Corminboeuf
Selon nos confrères très bien informés du Blick, Dominique Aegerter ne fera pas partie de la tournée outre-Atlantique pour le team carXpert Interwetten.
Aprilia FaceTheRace - Les clients en visite au RedBull Ring
Début Mars, pour l'achat d'une Aprilia V4 vous receviez en cadeau un accès VIP à la course MotoGP du RedBull Ring en Autriche. Retour sur ce voyage.
MXGP of Switzerland - La fête fut grandiose à Frauenfeld (TG)
Faites un événement de sport motorisé en Suisse et les gens se déplacent en masse, la 15e manche du championnat du monde MXGP l'a une fois de plus prouvé.
Enduro Fun Park - L'histoire d'un débutant sur terrain glissant
Dans l'équipe, je suis le pilote le moins expérimenté. C'est pourquoi on m'a mis au défi d'aller rouler dans la terre pour ne plus avoir peur de glisser. Rendez-vous à l'Enduro Fun Park en Argovie pour avoir une KTM électrique et une piste pour débutant à disposition.
Reportage - Au coeur de la course avec Sébastien Fraga #80 en Trophée Pirelli 600
Notre reporter-cameraman Pierre-Alain s'en est allé, caméra au poing, à la rencontre du pilote genevois Sébastien Fraga lors de son dernier week-end de courses en Trophée Pirelli 600, sur le circuit de Magny-Cours.

Liens Partenaires